Neue Technik 2022

FORTSCHRITT ermöglichen

Investition in neue Technik ermöglicht Fortschritt. Davon profitieren unsere Kunden im Zuge zukunftsweisender Forschungsprojekte, innovativer Dienstleistungen und fachspezifischer, praxisorientierter Seminare.

Dämpfungserhöhung in Spritzgussbauteilen

  1. Mit einem neuen Versuchsstand wird am KUZ die Möglichkeit geschaffen, dünne, viskoelastische Zwischenschichten durch einen speziellen 2K-Spritzgussprozess in schwingungsbelastete Thermoplastbauteile zu integrieren und so die Bauteildämpfung deutlich zu erhöhen. Zentrales Element des Versuchsstands ist die Sandwichplatte mit Barrieredüse der Firma A&E, mit der die Einbringung der viskoelastischen Zwischenschicht realisiert werden kann. Zur ganzheitlichen Technologiebetrachtung wurden folgende Ausstattungselemente dem Versuchsstand hinzugefügt:

  • Vertikales Spritzgussaggregat von Wittmann/Battenfeld zur Aufbereitung geringer Schussvolumina viskoelastischer Materialien
  • MCR 702e MultiDrive von Anton Paar zur Dynamisch-Mechanisch-Thermischen Analyse (DMTA) und Dämpfungscharakterisierung
  • Prüfstand zur Dämpfungsermittlung an Stabprüfkörpern im Rahmen der freien Biegeschwingung

Übersicht Spritzgießen 

Ultraschall-Schweißlabor

Zur Erweiterung der umfangreichen Kompetenzen im Bereich Serienschweißen integriert das KUZ im Bereich Ultraschall-Fügen präzise und sensitive Prüftechnik. Es sollen verfahrenstechnische Erfahrungen mit modernen Methoden der künstlichen Intelligenz verknüpft werden, um die Automatisierung des Schweiß-, Trenn- oder Fügeprozesses voranzutreiben. Zur Unterstützung der visuellen sowie mechanischen Beurteilung der Schweiß-, Füge- und Trennergebnisse wurde die vorhandene Technik um ein Digitalmikroskop und eine Universalprüfmaschine erweitert.

Übersicht Kunststoff-Schweißen

Digitalmikroskop
  1. Mit dem hochauflösenden Digitalmikroskop Leica M205C können begleitende Untersuchungen an Schliffbildern, die einen Teil des Fügenahtbereiches optisch darstellen, durchgeführt und dokumentiert werden. Besonderes Augenmerk liegt hierbei auf einer 3D-Darstellung und Auswertung, die z.B. ein Ausmessen des Schweißnahtbereiches und gleichzeitig eine visuelle Dokumentation ermöglicht.

Universalprüfsystem
  1. Das Universalprüfsystem 34TM-10 ermöglicht bei der Entwicklung einer Fügetechnologie begleitende Festigkeitsuntersuchungen, ohne die eine Optimierung des Fügeprozesses nicht möglich wäre. Es werden Prüfungen sowohl an Makro- wie auch an Mikroteilen durchgeführt. Dabei finden nicht nur Prüfungen an klassischen Schulterstäben, sondern vor allem an Proben, Nietverbindungen und Streifenschnitten aus realen Baugruppen und Schweißverbindungen statt.

Kunststoff-Prüfung

Berührungslose Bauteilprüfung
  1. Dem Prüflabor des KUZ steht jetzt zur Prüfung belasteter Bauteile die ARAMIS 3D Camera 12M der Firma GOM GmbH zur Verfügung. Es handelt sich um ein optisches, also berührungsloses Messsystem. In verschiedenen Forschungsprojekten, beispielsweise zum Thema Leichtbau, wird es zur Durchführung von 3D Verformungsmessungen an statisch oder dynamisch belasteten Bauteilen und Werkstoffproben eingesetzt. Ebenso lassen sich mit dem Gerät verschiedene Materialkennwerte bestimmen.

    Übersicht Kunststoff-Prüflabor

Atlas UVC-Gerät
  1. Die Desinfektion von Möbeloberflächen in Krankenhäusern und Laboren, Atemluft in Innenräumen und Trinkwasser wird in zunehmenden Maße chemikalien- und kontaktfrei durch UVC-Strahlung durchgeführt. UVC-Strahlung eignet sich besonders für diesen Zweck, da sie eine höhere Energiedichte als andere, längerwellige Strahlungsarten besitzt. Das KUZ hat sein Portfolio an Bewitterungs- und Xenongeräten zur Umweltsimulation mit dem Gerät UVCTest der Fa. Atlas Material Testing Technology GmbH erweitert. Dieses Gerät enthält besondere Strahler, die gezielt Licht im kurzwelligen Bereich abgeben. Im Rahmen eines Forschungsprojekts werden mit diesem Gerät Kunststoffe gezielt mit UVC-Strahlung in unterschiedlicher Intensität bestrahlt. Im Ergebnis sollen Kunststoffe mittels geeigneter Additive resistenter gegenüber UVC-Strahlung werden, um einen breiteren Einsatz der UVC-Desinfektionstechnologie zu ermöglichen.

    Übersicht Kunststoff-Prüflabor

Digitaler Prüfplatz

  1. Mit einem digitalen Prüfplatz XM-T2000 der Fa. Keyence stärkt das KUZ die Kompetenzen im Werkzeug- und Vorrichtungsbau sowie der Formteilvermessung im Spritzguss. Der Prüfplatz entspricht einer Kombination aus optischen und taktilen Messverfahren, welcher hochpräzise Messungen ermöglicht und dabei die Funktionalität von einfachen Handmessgeräten und einer klassischen Koordinatenmesstechnik vereint. Gleichzeitig ist der Einsatz des digitalen Prüfplatzes mobil in rauen Umgebungsbedingungen einer mechanischen Werkstatt möglich. Ein zusätzliches Novum bietet die Messtechnik durch die Möglichkeit eines CAD-Vergleiches (eingelesene CAD-Daten zu gemessenen Daten – Auswertung als Falschfarbenmodell) und sogar der Daten-Rückführung in CAD-Systeme. Zur Dokumentation bietet das Messsystem einfache Tools zur schnellen Berichtserstellung.

    Übersicht Spritzgießen 

Gefördert durch:

FKZ: 49IZ210024