PUR-Verarbeitung

POLYURETHAN - ein Kunststoff mit vielen Gesichtern

Ob als Weich-, Hart- oder Integralschaum, als Lack oder Beschichtung – Polyurethan -Systeme bieten vielfältigste Einsatzmöglichkeiten.

Als Partner ermöglichen wir Ihnen durch umfangreiche Ausstattung unseres unabhängigen Technikums die Verarbeitung fast aller PUR-Systeme.

Die richtige Mischung macht’s - nicht nur in der Polyurethan -Verarbeitung sondern auch in unserem Mitarbeiterstab. Durch die Vernetzung von Werkzeugkonstrukteuren, Verfahrensingenieuren und Experten der Kunststoff-Prüfung können wir Ihnen ein vielschichtiges Spektrum zur Modifizierung, Verarbeitung und Entwicklung Ihrer Polyurethan- sowie Polyurea-Systeme bieten.

Ausstattung des PUR-Technikums mehr erfahren

  1. REACH Schulung für Diisocyanate

    Im Rahmen der europäischen REACH Verordnung sind neue Schulungsanforderungen zum sicheren Umgang mit Diisocyanaten verbindlich vorgeschrieben. Ab dem 24. August 2023 muss nach der geltenden Beschränkung von Diisocyanaten vor der industriellen oder gewerblichen Verwendung eine angemessene Schulung erfolgen. Das KUZ schult mit zertifizierten Fachtrainern die Unternehmen in Präsenz- und E-Learning-Kursen, in Kooperation mit dem FSK.  mehr erfahren

  2. Materialerprobung

    • Anwendungsspezifische Untersuchungen an Integral-, Hart-, Weichschaumstoffen sowie an kompakten Polyurethanen
    • Materialcharakterisierung und Qualitätssicherung von verschäumbaren Komponenten bezüglich Startzeit, Steigzeit und Rohdichte mittels eines Schaumqualifizierungssystems Typ 281 (Format-Messtechnik)
    • Haftfestigkeitstest mit Haftabzugsprüfung PosiTest® AT-A (DeFelsko)
  3. Produkt- und Technologieentwicklung

    • Anwendungsspezifische Untersuchungen an Integral-, Hart-, Weichschaumstoffen sowie an kompakten Polyurethanen
    • Anwendungsbezogene Erprobung von Komponenten bzw. Systemen
    • Erstabmusterung von Werkzeugen
    • Beratung bei der PUR-gerechten Gestaltung von Formteilen
    • Simulation des Formfüllprozesses für kompakte Formteile aus Polyurethan
  4. Rezeptur- und Prozessoptimierung

    • Rezepturoptimierung, Untersuchung des Einflusses von Zusatzstoffen (z. B. Stabilisatoren)
    • Materialcharakterisierung und Qualitätssicherung von verschäumbaren Komponenten bezüglich Startzeit, Steigzeit und Rohdichte mittels eines Schaumqualifizierungssystems Typ 281 (Format-Messtechnik)
    • Prüftechnische Bewertung der Fertigteile bzw. Probekörper
  5. Klein- und Musterserienfertigung

    • Erstabmusterung von Werkzeugen einschließlich Fertigung von Null- und Kleinserien
    • Prüftechnische Bewertung der Fertigteile bzw. Probekörper
  6. Prozessanalyse

    • Analyse der Prozessabläufe zur Reduzierung von Fehlerquellen
    • fehlerFREI Polyurethan-Systeme verarbeiten – Problemlösungen im Überblick
  7. Kombination SG-Reaktionstechnik

    Neue Wege für vielschichtige Produkte mehr erfahren