4. Netzwerktreffen

Bootsfahrt auf dem Karl-Heine-Kanal
Vorführung der Zwei-Komponenten-Spritzgießmaschine Battenfeld HM-MK 180/525H/350V mit physikalischer Begasungseinheit
Netzwerktreffen auf der Tenne des Kunststoff-Zentrums in Leipzig

Am 12. Juni 2018 trafen sich die Netzwerkpartner im Kunststoff-Zentrum in Leipzig (KUZ) zum vierten Mal. Nach einer Vorstellungsrunde der Teilnehmer stellte Petra Krajewsky (KUZ) eine Übersicht über die bisherigen Aktivitäten und die Struktur des Netzwerks mit den jeweiligen Kooperationen vor.

Konstanze Jonas (KUZ, Öffentlichkeitsarbeit) erläuterte die Hintergründe der Gestaltung und die Funktionalitäten der Website. Das Konzept erlaubt die Pflege und Aktualisierung durch das KUZ, was Vorteile in Bezug auf Schnelligkeit und zukünftige Kostenvermeidung bringt. Ein Flyer zur Verteilung an die Netzwerkpartner und für den Messeauftritt auf der Fakuma befindet sich in der Planung.

Dr. Klaus Krüger (GMBU e.V.) referierte über zusätzliche Fördermöglichkeiten innerhalb des Netzwerks. Dazu gehören Kosten für gewerbliche Schutzrechte wie Patentierung, Gebrauchsmuster, eingetragene Markenzeichen usw.

Im Spritzgießtechnikum des Kunststoff-Zentrums in Leipzig erläuterte Annerose Hüttl (KUZ) die Funktionsweise der Zwei-Komponenten-Spritzgießmaschine Battenfeld HM-MK 180/525H/350Vmit physikalischer Begasungseinheit. Auf der Maschine liefen Leichtbauteile mit einer Hautschicht aus ABS/PC (Bayblend® T65) und einer Kernschicht aus geschäumten ABS.

Abgerundet wurde das Treffen mit einer Bootsfahrt auf dem Karl-Heine-Kanal. Diese bereitete allen Teilnehmern besondere Freude. Der historische Kanal windet sich, umbettet von üppigem Grün, durch den Leipziger Westen. Aus der Wasserperspektive eröffnen sich ganz andere, sehr idyllische Aussichten auf die historische Industriearchitektur. 

zurück