GRAFE - macht mobil

Neuer Key Account mit Fokus auf zusätzlichen Mobilitätsfeldern

Mit einer strategischen und personellen Neuausrichtung stellt sich die Firma GRAFE aus Blankenhain auf die rasanten Umwälzungen im globalen Automobil-Sektor ein. „Wir haben unser Automotive-Team umgestellt und erweitern das Spektrum vom reinen Pkw auf weitestgehend alle Mobilitätsfelder“, erklärt Geschäftsführer Matthias Grafe. Die über viele Jahre aufgebaute herausragende Expertise im Bereich Farben und Design für spezielle Interior-Anwendungen soll dabei auch auf den Exterior-Bereich ausgeweitet werden.

Die seit Mitte vergangenen Jahres vertiefte langjährige Kooperation des Masterbatch-Spezialisten mit dem globalen Chemieunternehmen Röhm soll dabei eine Schlüsselrolle spielen. Denn seit dem 01. Juli 2020 erfolgte die Übernahme von Produktions- und Vertriebsaufgaben durch GRAFE für das Kleinmengengeschäft der eingefärbten Plexiglas-Formmassen von Röhm auf dem deutschen Markt. Die eingefärbten PMMA-Formmassen können für Anwendungen im Sichtbereich von Fahrzeugen wie etwa LED-Beleuchtung, Scheinwerfer, Smart-Displays, Spoiler oder Verblendungen zum Einsatz kommen. Dabei werden ausdrücklich nicht nur Autos, sondern auch Mobilitäts-segmente wie Nutzfahrzeuge, Bahn, Luftfahrt bis hin zu E-Scootern oder Lufttaxis in den Blick genommen.

Um andere Geschäftsfelder im Bereich der Mobilität zu erschließen bündelt GRAFE die Kompetenzen und stellt sich mit einer neuen Organisation breiter auf. Mit Robin Stöckel als Key Account Manager „Mobility Solutions“ und strategischer Leiter des Bereichs wurde ein Team aus langjährigen Mitarbeitern zusammengestellt, die den Bereich verschiedenster Mobilitätsfelder betreuen.

© GRAFE Advanced Polymers GmbH

Mit Robin Stöckel (rechts) als Key Account Manager „Mobility Solutions“ sowie den beiden Key Accounts „Mobility Solutions“ Kai Eckstein (mitte) und Tony Pitkamin (links) wurde ein neues Team aus langjährigen Mitarbeitern zusammengestellt.

„Vor allem die E-Mobilität sehen wir als Branche mit erheblichem Wachstumspotenzial, da dort dank Kunststofflösungen eine Gewichtsreduktion und damit eine Reichweitenerhöhung erfolgt. Zudem sind smarte und transparente Oberflächen hier nicht mehr wegzudenken“, so der Experte Stöckel.

Kontakt

GRAFE Advanced Polymers GmbH
grafe@grafe.com
www.grafe.com