Aktuelles

SIG Science Talk - Klima und Energie

Der Klimawandel ist eine globale Herausforderung. Die Konzentration der Treibhausgase in der Atmosphäre ist seit Beginn der Industrialisierung stark angestiegen. Der effizientere Einsatz von Energie und auch der Ausbau erneuerbarer Energiequellen sind Möglichkeiten, um den Ausstoß von Treibhausgasen zu vermindern.

Wie die Mitglieder der Sächsischen Industrieforschungsgemeinschaft e.V. (SIG) mit Ihren Innovationen einen Beitrag zum Klimaschutz leisten, erfahren Sie im nächsten SIG Science Talk am 27. Mai 2021 von 10.30 – 11.30 Uhr.

Wissenschaftler aus dem Institut für Luft- und Kältetechnik gGmbH (ILK) in Dresden, der Papiertechnischen Stiftung (PTS) in Heidenau und dem DBI – Gastechnologisches Institut gGmbH in Freiberg berichten und diskutieren zum Thema „Klima und Energie“. Wir laden Sie ein, sich über das aktuelle Forschungsgeschehen in Sachsen zu informieren und mit den Referent*innen in den Dialog zu treten.

Der SIG Science Talk ist eine kostenfreie Online-Veranstaltungsreihe, in der Sie Neuigkeiten aus der Forschung der 19 Mitgliedsinstitute der SIG erfahren.

Kostenfreie Anmeldung


Die ersten Folgen zu den Themen "Innovatives Recycling" und "Rund um Corona" können Sie hier anschauen:

Youtube Kanal "SIG Science Talk"

Über die Sächsische Industrieforschungsgemeinschaft e. V. (SIG)

Die Sächsische Industrieforschungsgemeinschaft e.V. (SIG) spricht mit einer Stimme für die sächsischen gemeinnützigen externen Industrieforschungseinrichtungen. Um deren Kräfte in Sachsen zu bündeln, wurde 2014 in Dresden die SIG gegründet. Ihr gehören derzeit 19 Mitglieder an. Die Forschungsgemeinschaft stärkt mit ihrem weitreichenden Forschungsspektrum in Sachsen die transferorientierte, marktvorbereitende Forschung im Interesse des sächsischen Mittelstands. Die inhaltliche Fokussierung liegt einerseits in den sächsischen Zukunftsbranchen wie Material-, Technologie- und Verfahrensentwicklung, andererseits auch immer am Puls zentraler Fragen wichtiger gesellschaftlicher Herausforderungen wie Ressourceneffizienz oder Umweltverträglichkeit.

Haben auch Sie Ideen für Forschungsprojekte – kontaktieren Sie uns! Detaillierte Informationen zur SIG und Ihren Mitgliedern finden Sie unter www.sig-forschung.de.