Aktuelles

Digitalisierung / KI in der Kunststoffverarbeitung

Der Megatrend zur Digitalen Transformation ist auch in der Kunststoffindustrie angekommen. Im Zuge der Digitalisierung und durch Einsatz von Künstlicher Intelligenz sollen Produktionsprozesse nachhaltiger, also kosten- und ressourceneffizienter gestaltet werden können. Aber gerade für kleine und mittelständische Unternehmen stellt sich oft die Frage: Mit welchem Aufwand ist diese Transformation verbunden und lohnt es sich am Ende wirklich, diesen Weg zu gehen?

Mit der Fachtagung "Digitalisierung und KI in der Kunststoffverabeitung" am 12. Juli 2022 gibt das KUZ einen Einblick in aktuelle Entwicklungen der Branche und zeigt Chancen auf, die Digitalisierung und KI für produzierende Unternehmen in der Kunststoffindustrie bieten.

Hoher Praxisbezug – Anwendungen beim Spritzgießprozess

Bei dieser eintägigen Veranstaltung erwartet die Teilnehmenden ein Vortragsprogramm zu den Themen Prozessdatenerfassung, Datenanalyse und Künstliche Intelligenz in der Kunststoffverarbeitung. Bausteine für eine erfolgreiche Digitalisierung der Prozesse werden praxisnah vorgestellt und Zusammenhänge bei der Komplexität der vernetzten Maschinen aufgezeigt. Hierbei stehen folgende Fragen im Vordergrund:  Welche Voraussetzungen müssen für die Digitalisierung an den Maschinen geschaffen werden? Was müssen KMUs wissen, um an den Möglichkeiten zu partizipieren? Der Fokus liegt hier ganz klar auf dem Anwendungsbezug, mit Schwerpunkt auf der Spritzgusstechnologie und möglichen Nachfolgeprozessen. 

Live-Vorführung in den Technika

Abgerundet wird das Programm mit praktischen Live-Vorführungen an den Versuchsständen in den KUZ-Technika. Hier wird den Teilnehmenden der Versuchsstand für Digitalisierung und KI im Spritzgießen, smart CONTROL – Das Assistenzsystem für die Spritzgießfertigung sowie das KI-unterstützte Ultraschallnieten direkt an den Maschinen demonstriert.

Tagungsprogramm

Anmeldung